Kettenritzel.cc

Motorradblog über Benzinkultur, Motorradtouren und Custombikes

EMGo Scramper

EMGo wer? Das Unternehmen EMGo Technology wurde im August 2019 durch den Zusammenschluss von zwei Entwicklungszentren – Motorrad und Elektromotorrad – gegründet und sitzt in Odessa/Ukraine. Letzte Woche startete EMGo seine Crowdfunding-Kampagne auf Indiegogo für den ScrAmper, ein Elektromotorrad im Scrambler-Stil. Wegen des Krieges in der Ukraine wurde die Produktion nach Polen und die Lagerhaltung nach Deutschland verlegt. Und um den Widerstand der Ukraine gegen die russische Invasion zu unterstützen, werden sie für je 15 verkaufte Motorräder ein Motorrad für das Militär bauen.

Das Motorrad selbst sieht sehr interessant aus. EMGo gibt an, dass der Motor eine Spitzenleistung von 16 kW /21PS hat, die Reichweite beträgt 160 km und die Höchstgeschwindigkeit 125 km/h erreicht. Im Gegensatz zu den meisten Elektromotorrädern ist der ScrAmper mit einem Vierganggetriebe ausgestattet. Ausserdem verfügt das Motorrad über ein integriertes Ladegerät und einen Stecker für den Anschluss an Level-2-Autoladestationen, um das Aufladen außer Haus zu erleichtern. Die 17-Zoll-Speichenräder mit 50-50-Reifen sollen dafür sorgen, dass der ScrAmper sowohl auf dem Asphalt als auch im Gelände zu Hause ist. Eine Bodenfreiheit von 200mm garantieren ein vielseitiges Einsatzspektrum.



Der Crowdfunding-Preis liegt bei 6.300 €. Das Mindestproduktionsvolumen liegt bei 100 Motorrädern, vorher lohnt sich die Serienfertigung nicht. Crowdfunding-Kampagnen bergen immer ein gewisses Risiko. Und in ein Produkt in ein Produkt eines Unternehmens aus einem Kriegsgebiet zu investieren ist auch nicht unbedingt sicher. Aber vielleicht ist das gerade ein Zeichen der Solidarität und man bekommt ein interessantes Motorrad dafür.

Viele, zusätzliche Informationen zum Motorrad findet ihr auf der EMGo-Website und vor allem auf der Crowdfunding-Seite.

[via BikeEXIF & Revzilla]

Zurück

BMW Motorrad wird Reiseanbieter und präsentiert die Fuel For Life Plattform

Nächster Beitrag

Adventure Bike Ride Festival

  1. Wirklich ein interessantes Ding, für kleine Straßen und zum Motorradwandern. Gefällt mir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich bin einverstanden

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén